Schwarzwaldverein Zell-Weierbach e.V.

Herzlich Willkommen!

Natur zusammen erleben! In unserer wunderschönen Umgebung, im Rebland Offenburgs sind wir, der Schwarzwaldverein Zell-Weierbach e.V.  zuhause.

Übers Jahr hinweg bieten wir sportliche und gemütliche Wanderungen in der nahen und ferneren Umgebung an, auch verschiedene Fitness- und Wellnessangebote gehören fest zu unserem Programm.

In unserer urigen Wanderhütte veranstalten wir regelmäßig Motto-Sonntage mit leckerem Essen in entspanntem Hüttenflair. Wir sind eine offene Gruppe, die sich immer über neue Gäste und Mitwanderer freut. Einfach vorbeikommen!

Zell-Weierbach

Willkommen in Zell-Weierbach am Fuß des Schwarzwaldes! Genießen Sie einheimischen Wein, malerische Wanderwege, Badische Küche, Ruhe und Idylle. Hier lässt es sich leben.

Geographie

Zell-Weierbach liegt in der Vorbergzone des Schwarzwaldes, 1 km vom Stadtzentrum von Offenburg entfernt, zwischen den beiden Weinorten Rammersweier und Fessenbach. Von dem 7,97 km² großen Stadtteil entfallen 3,55 km² auf Waldgebiet, 1,21 km² auf Äcker und Wiesen und 1,01 km² auf Weinbaugebiet. 1,83 km² sind bebaut, während 0,37 km² von Gewässern, Sportflächen und Freizeiteinrichtungen eingenommen werden.

Geschichte

Weyerbach wurde 1235 erstmals urkundlich erwähnt. Spätere Namen der Ortschaft lauteten auf Wygerbach (1289) und Wigerbach (1447). 1242 erfolgte die erste urkundliche Erwähnung von Celle, spätere Schreibweisen waren Zell (1367) und Zelle (1400). Im Jahr 1551 wurden Zell, Weierbach und Riedle zusammen mit der Ortenau vorderösterreichisch. 1805 wurden diese drei Ortschaften badisch.

1811 wurde der sogenannte Zeller Stab aufgelöst, dem die Gemeinden Zell, Weierbach, Riedle, Fessenbach und Oberrammersweier angehörten. Dies war eine Folge des 1810 von Oberrammersweier eingebrachten Antrags auf Abtrennung vom Zeller Stab. Schließlich wurden am 15. Juli 1820 die drei Gemeinden Zell, Weierbach und Riedle auf deren Antrag unter dem Namen Zell-Weierbach zusammengeschlossen. Im Jahr 1850 wanderten aufgrund der wirtschaftlichen Notlage in Zell einige Bürger nach Missouri in die USA aus, in das heutige Ste. Genevieve County, etwa 60 Meilen südlich von St. Louis.

Am 1. Januar 1971 wurde Zell-Weierbach bei der Gebietsreform in Baden-Württemberg nach Offenburg eingemeindet.[1]

Jahresprogramm 2024

„Jahresprogramm 2024“ vom Schwarzwaldverein Zell-Weierbach e.V.

Der „Schwarzwaldverein Zell-Weierbach e.V.“ hat zum Start des Wanderjahres 2024 sein „Jahresprogramm 2024“ erstellt. Es werden Hüttenöffnungen in der „Walensteinhütte“, Wander- und Fest- Aktivitäten uvm. angeboten. Den „Wander-Auftakt“ zum Wanderjahr starten unsere Wanderführer*innen im Januar mit einer zünftigen „Schneeschuhwanderung“ im nördlichen Schwarzwald. Weiter sind im Frühling eine „Bärlauchwanderung“, leichte bis anspruchsvolle „Wanderungen im Schwarzwald“, ein „Jumelage-Wanderung im Elsass“, „Schlauchboot-Touren“, „Pilzlehrwanderungen, Kinder- und Familienwanderungen, Senioren-Bus-Wanderungen“, mehrtägige „Wanderwochen“ uvm. für „Jung bis alt“ geplant. Neu mit in das Programm aufgenommen wurde ein „Frauenspezial – Gesundheitswandern-Wanderfitness-Programm“. Für begeisterte Mountainbike-Fans werden zwei anspruchsvolle „Gavelbiketouren“ angeboten. Mehr Informationen zum „Jahresprogramm 2024“ und Vereins-Aktivitäten werden auf unserer stets aktuellen Homepage www.swv-zell-weierbach.de angeboten. Das „Jahresprogramm 2024“  ist in gedruckter Form an den Verkaufsstellen der Sponsoren, in den Ortsverwaltungen des Offenburger Reblands ausgelegt.

Alle Mitglieder, Familien und Wander-Freunde sind herzlich eingeladen und willkommen.

Aktuelles

Termine

24.
Apr 2024
Mi 14:00

Kräuterwanderung

Treffpunkt -
26.
Apr 2024
Fr 15:00

NATÜRLICH-bewegen

Treffpunkt -
27.
Apr 2024
Sa 10:00